Sie sind hier: Der NABU in Recklinghausen
Samstag, 2016-05-28

Vogel des Jahres

Der Stieglitz (Carduelis carduelis) ( Vogel des Jahres 2016) gehört zu den buntesten und gleichzeitig beliebtesten Singvögeln in Europa. Kaum eine andere Art steht so für die Vielfalt und Farbenpracht unserer Landschaften.

Bild: © NABU, Martina Schepperle-Kästner NABU Link

 

Der Habicht ist Vogel des Jahres 2015. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Habicht (Accipter gentilis) zum „Vogel des Jahres 2015“ gewählt.  [Bild und Text: NABU / W.Lorenz]

 

Der Grünspecht ist Vogel des Jahres 2014. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den farbenprächtigen Grünspecht (Picus viridis) zum „Vogel des Jahres 2014“ gekürt. [ zum Bericht und Video ]

  Foto: NABU/P. Kühn

 

Die Bekassine wurde zum Vogel des Jahres 2013 gekürt. Der auch Meckervogel oder Himmelsziege genannte Vogel ist vom Aussterben bedroht.   zum NABU    Foto: I. Kaippally 

 

Die Dohle wurde zum Vogel des Jahres 2012 gewählt. Ihr Pro- blem ist die Wohnungsnot, da Nischen zum Brüten immer mehr verschwinden.

Foto: nottsexminer



Naturfotografie

Tipps für Hobbyfotografen

[zum Bericht]

 

Zu den Veranstaltungen

ACHTUNG:

Einzelheiten zu den Modalitäten wie z.B. Ansprechpartner Tel.-Nr., Material oder Gebühren bitte der Terminübersicht oben entnehmen. Danke

VERANSTALTUNGSTIPP

01.06.2016 17:00 Uhr Mitmachaktion: Kindergruppe Bitte an Ute Kühler wenden

VERANSTALTUNGSTIPP

08.06.2016 17:00 Uhr Mitmachaktion: Garten AG Bitte an Ute Kühler wenden

VERANSTALTUNGSTIPP

10.06.2016 18:30 Uhr Info: NABU - Gruppenabend Für Alle, die Aktiv werden wollen! Altes Forsthaus Hohenhorst


Wandertipps

Eine Wanderung in Speckhorn [weiter]


Eine Exkursion vom Rodelberg über Mollbeckteiche, Speckhorner Kirche, Börste und zurück [weiter]

NABU Stadt Recklinghausen

Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Wir erweitern sukzessive unseren Internetauftritt für Sie.
Etliche Seiten sind bereits gefüllt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern !

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schicken Sie uns eine email

Sollte mal ein Eintrag auf der Titelseite verschwinden, finden Sie ihn meist wieder in den jeweiligen Rubriken auf den nächsten Seiten.
Unsere Veranstaltungen haben wir in unserer Terminübersicht zum Runterladen für Sie zusammengestellt. AKTUELL: Wichtige Hinweise zur Bedienung von Flash auf unserer Seite finden Sie [HIER]


Von schrillen Vögeln, Bischofsstäben und.....

Von schrillen Vögeln, Bischofsstäben und vermeintlichen Zwillingen

Der NABU lädt am 22. Mai zu einer naturkundlichen Exkursion in die südliche Haard ein, auf der Naturschätze warten und die Geheimnisse um schrille Vögel, Bischofsstäbe und vermeintliche Zwillinge gelüftet werden. Natur- und Landschaftsführer Ulrich Nickel nimmt Naturfreunde mit auf krumme Pfade und romantische Wege. Die Naturschutzgebiete Brinksknapp und Schwarzer Berg liegen eng zusammen und sind dennoch so unterschiedlich.

Termin: 22. Mai 2016, 10 Uhr; Treffpunkt: Parkplatz Halter Pforte; festes Schuhwerk ist erforderlich; Anmeldung unter: 02361/25131, 0175/2478754


Naturerlebniswochen

Seit Jahren erfreuen sich die Naturerlebniswochen großer Beliebtheit. Innerhalb dieser Zeit können Interessierte auf 200 spannenden Wanderungen die frühlingshafte Natur in Nordrhein-Westfalen erleben. Den Auftakt in diesem Jahr bildete eine kleine Wanderung von der LWL-Klinik in Marl-Sinsen zum Naturschutzgebiet Brinksknapp in der Haard. Umweltminister Johannes Remmel war traditionell dabei und schnürte seine Wanderstiefel, um selbst die Haard zu genießen. Er war innerhalb kurzer Zeit startklar. Vertreter der LANUV, NUA, Naturparkführer Hohe Mark und natürlich Vertreter des NABU zeigten Präsenz. Förster Kersten Blaschzok leitete die Exkursion und führte in die Geheimnisse der Haard ein. [ Text und Bilder: U. Nickel ] Zum Bericht


Bunte Meter für Deutschland

Lebensräume retten für Stieglitz und Co.

Willkommen bei der Aktion „Bunte Meter für Deutschland“. Ob Sie Wildblumenstreifen anlegen oder Brachflächen vor der Bebauung retten: Mit jedem „Bunten Meter“ schaffen Sie Lebensräume für Stieglitze sowie andere Singvögel, aber auch Bienen, Schmetterlinge und viele andere Tierarten. Machen Sie mit!

Die Bilder zeugen von der Arbeit des NABU Stadt Recklinghausen. Dort wurden mit den Sämereien der Umgebung diese Bereiche geschaffen. [Bilder U. Kühler] Weiter zum Bericht

Für große Bilder bitte KLICK

 


Bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ 2016

Große Mitmachaktion an Pfingsten (13. bis 15. Mai)

Mitmachen können Sie in jedem Garten, auf jedem Balkon oder auch im Park. Wenn Sie die heimische Vogelwelt nicht allein, sondern in einer Gruppe von Vogelliebhabern und unter fachkundiger Führung kennen lernen möchten, können Sie an einer der zahlreichen Gartenvogelführungen teilnehmen. Info LINK NABU


Zeit der Schmetterlinge

NABU NRW ruft zu landesweitem Wettbewerb "Schmetterlingsfreundlicher Schulgarten" auf

Düsseldorf Das NABU-Projekt Zeit der Schmetterlinge startet in diesem Jahr erstmalig in ganz Nordrhein-Westfalen. im Vorjahr war das Projekt, das auf den zunehmenden Verlust der Insektenarten am Beispiel der Schmetterlinge aufmerksam machen möchte, bereits in den Kreisen Krefeld/Viersen, Wesel und Kleve umgesetzt worden. Ab sofort beginnt der Wettbewerb Schmetterlingsfreundlicher Schulgarten, mit dem der NABU beispielhaft aufzeigen will, wie Gärten schmetterlingsfreundlicher gestaltet werden können. Alle an einer Teilnahme interessierten Schulen, aber auch Kindertagesstätten, können sich hierfür direkt beim NABU NRW bewerben. Die besten Bewerber werden mit einer Plakette ausgezeichnet, der Sieger erhält ein Präsent. Der zweite Mitmach-Baustein des Projektes, die landesweite Zählaktion, wird vom 18. Juni bis 17. Juli stattfinden. Weiter zum Bericht


Neuer Arbeitskorb dank Sparkassenstiftung

Recklinghausen.(UN) Mit einem neuen Arbeitskorb, der am Traktor befestigt wird und auf Knopfdruck einige Meter hochfährt, kann der NABU (Naturschutzbund) zukünftig seine Obstbäume besser schneiden. Dirk van Buer von der Stiftung der Kreissparkasse Recklinghausen überreichte Stefan Wanske sowie Ute und Walter Kühler einen Scheck über 500 Euro. zum Bericht


Kiebitze und Hunde

Nord.(UN) Dass Bauern und Naturschützer sich für eine Sache gemeinsam einsetzen, kommt nicht so häufig vor. Wenn es um den Schutz der Kiebitze geht, ziehen Bauer Heinz Feugmann und der NABU (Naturschutzbund) an einem Strang. zum Bericht


Rheinaue Bislich-Vahnum

Die Rheinaue Bislich-Vahnum, nördlich von Wesel gelegen, fasziniert durch seinen Pflanzenreichtum und stellt wohl den bedeutendsten Deich aus floristischer Sicht am gesamten Niederrhein dar. Knöllchen-Steinbrech, Feldmannstreu und Wiesenschlüsselblume sind durch den Gesetzgeber unter Naturschutz gestellt worden.   [ Text und Bilder: U. Nickel ] weiter zum Bericht


50 Jahre NABU NRW

zum Anlass des 50 jährigen Bestehens veranstaltet NABU NRW einen Fotowettbewerb.

Mitmachaktion zum Jubiläum

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums ruft der NABU naturbegeisterte
Menschen auf, ihre Motive von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen in
Nordrhein-Westfalen bei einem Fotowettbewerb ins Rennen zu schicken.
Nordrhein-Westfalen ist ein vielfältiges Land, das auch seine
natürlichen Reize hat das möchten wir am Ende dieses Fotowettbewerbes
zeigen.

Weitere Informationen dazu unter https://nrw.nabu.de/fotowettbewerb.

Zum Gesamten Bericht bitte KLicken


Fotowettbewerb: Natur zwischen Rhein und Weser

NABU NRW und CEWE bitten naturbegeisterte Fotografen um heimische Motive von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen | Attraktive Sachpreise

Der NABU NRW hat in Zusammenarbeit mit CEWE, Europas führendem Fotoservice, den Fotowettbewerb Natur zwischen Rhein und Weser gestartet. Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums bittet der NABU-Landesverband naturbegeisterte Menschen um ihre Motive von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen im Bundesland NRW. Nordrhein-Westfalen ist ein vielfältiges Land, das auch seine natürlichen Reize hat das möchten wir am Ende des Fotowettbewerbes zeigen, sagt NABU-Landesvorsitzender Josef Tumbrinck. [ zum Bericht ]


NABU Jugendgruppe sucht noch neue Mitglieder.

Die Natur ruft !

Du magst nicht nur herumsitzen und zuschauen, dann schaue doch einfach mal vorbei. In unserer Jugendgruppe, 10 Jahre aufwärts, haben wir noch einige Plätze frei.

 Hier kannst du neue Freunde finden.

Wir forschen in der Natur! So erfahren wir jede Menge über unseren Boden, unser Wasser, die Wiese und den Wald mit seinen Lebewesen. Gerne kannst Du auch eigene Ideen einbringen. Nebenbei helfen wir auch schon mal den großen NABU Aktiven bei ihren Aktionen. ( Krötenzaun Auf- und Abbau , Weihnachtsmarkt, Streuobstwiesenfest.) Bastelaktionen und jede Menge Spaß runden unsere Treffen ab.

Neugierig geworden dann ruf doch mal an Tel. RE 492655 oder komm vorbei.

Jeden Mittwoch in den geraden Kalender Wochen von 17.30 bis 19.00 Uhr

Wir freuen uns auf Dich/Euch ! [zur Pressemitteilung RZ vom 18.03.2013]


Ein Spaziergang am Rande unserer Stadt

Um die Mollbeck(e) bis Börste.

Eine Bilderwanderung in den vier Jahreszeiten zum Bericht mit DiaShow


Bilder und Montage ©  I&H Z.; Bild zum Vergrößern anklicken